Raucher?

Themen, die mit Eßstörungen, v.a. Magersucht, nichts zu tun haben

Raucher?

ja, ca 1-5 /Tag
10
9%
ja, ca 5-10/Tag
10
9%
ja, ca 10-15/Tag
8
7%
ja, ca 15-20/Tag
12
11%
ja, mehr als 20/Tag
10
9%
nur zu besonderen anlässen
7
6%
nein
41
37%
ex-raucher
12
11%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 110
Benutzeravatar
Isabelle91
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 17 Okt 2018, 18:14
Geschlecht:

Re: Raucher?

Beitrag von Isabelle91 » 19 Okt 2018, 20:01

Huhu,


also ich muss sagen ich war ein bisschen überrascht, habe mich mal ein bisschen durchgelesen und hätte gedacht (Vorurteil?) dass hier viel mehr Leute rauchen.
Ich habe immer sehr viel geraucht, auch so nach dem Motto, "Rauchen statt essen". Vor einer Woche habe ich mir eine E-Zigarette gekauft und konnte meinen Zigaretten Konsum auf die Hälfte halbieren, was für mich schon sehr gut ist. Momentan bin ich bei 3mg Nikotin. Natürlich wäre mein Ziel nur noch zu dampfen, aber ich mache mir da keinen Druck.
Ich muss mich auch erstmal durch die ganzen Informationen kämpfen, ich kenne mich da noch gar nicht so aus.

Viele Grüße
Benutzeravatar
Traum
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 11 Jan 2019, 14:13
Untertitel: ~ weggeträumt ~
Geschlecht:
Alter: 17

Re: Raucher?

Beitrag von Traum » 11 Jan 2019, 22:20

Wenn ich sehr angespannt bin, paffe ich sine Mini E-Shisha, da ich es mag, wie der Rauch ganz ruhig runschwebt. Diese leihe ich mir von ner Freundin, selbst eine besitzen tu ich nicht.
Benutzeravatar
Kamadamana
Mitglied
Beiträge: 1163
Registriert: 18 Dez 2010, 09:59
Untertitel: Buridans Esel
Geschlecht:
Alter: 35

Re: Raucher?

Beitrag von Kamadamana » 13 Apr 2019, 00:58

Aus gegebenem Anlass (merke gerade, wie lange ich nicht mehr hier war...): ich habe nun nach langer Suche (mehrere Geräte und zwischendurch wieder eher rauchen) wohl den idealen Verdampfer für mich gefunden, und zwar den Kayfun v5. Das ist einer zum Selbstwickeln. Da sich die Coils des vorherigen (der unten erwähnte, der insgesamt durchaus gut war/ist) teilweise nach ein paar Zügen schon als kaputt herausgestellt hatten, wollte ich nicht mehr auf die Tagesform des Herstellers angewiesen sein, und habe mir einen geholt, wo ich alles selbst kontrollieren kann. Was zunächst jedoch zu einigen Problemen geführt hat, vor allem ist ständig etwas angebrannt... Nun habe ich den Dreh raus, was Wicklung, Innendurchmesser, Watte usw angeht, und bin ich endgültig begeistert. Nicht nur fühlt es mindestens so gut an wie eine Zigarette, es schmeckt auch noch gut, hält ewig und kostet "fast nichts" (gut, es sind immer noch 15-20€ im Monat...). Und endlich ist auch auf die "Hardware" Verlass... Nun bin ich wirklich begeistert davon. Wobei ich es mittlerweile verstehen kann, dass einige früher oder später genervt wieder damit aufhören...
Antworten